aktion tier- menschen für tiere e.V. finanziert uns die Unterbringung der Friesen, die auf Grund eines Todesfalls kein Zuhause mehr hatten. Wir konnten sie aufnehmen - ohne die Projektpartnerschaft mit aktion tier wäre uns das nicht möglich. Vielen Dank dafür!

aktion tier-menschen für tiere e.V. ist deutschlandweit eine der mitgliederstärksten Tierschutzorganisationen. aktion tier hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Tierschutz-Kampagnen (u.a. „Käfig-Eier in Lebensmitteln“, „Spaß im Zirkus ohne Wildtiere“) und Informationsveranstaltungen die Bevölkerung auf Missstände im Tierschutz aufmerksam zu machen und Lösungen aufzuzeigen, wie diesen nachhaltig begegnet werden kann. Aktion tier möchte Tierleid verhindern, bevor es entsteht! Der Tierschutzverein finanziert zahlreiche eigene Projekte, wie z.B. das aktion tier-Tierheim "Accion del Sol" auf der Insel Teneriffa, das „aktion tier-Projekt Kitty“ für Straßenkatzen und den tierärztlichen Notdienst der "aktion tier Tierrettung München", und unterstützt weitere Projektpartner im In- und Ausland. Vorstandsvorsitzender von aktion tier e.V. ist Holger Knieling.

aktion tier e.V. möchte durch Informationsarbeit und Tierschutzkampagnen Missstände im Tierschutz aufzeigen. Tierleid soll verhindert werden, bevor es entsteht!

 

Das finden wir vom Lottihof natürlich auch. Deswegen stellen wir euch hier einige Kampagnen und Informationen von aktion tier e.V. bereit. Für nähere Informationen besucht www.aktiontier.org.

aktion tier Kampagne HONIGBIENE Die aktion tier Kampagne "Die Honigbiene" widmet sich der Bedeutung dieses besonderen Insektes.

 

 

 


Über die aktion tier Kampagne "Die Honigbiene - Kleines Insekt mit großer Bedeutung"

 
Start: August 2013


Die Honigbiene ist nicht nur unser kleinstes, sondern auch unser ältestes Nutztier. Bereits im 7ten Jahrtausend vor Christus hielten Menschen Bienenvölker zur Gewinnung von Honig und anderer Bienenprodukte. Die emsigen Insekten sind jedoch viel mehr als nur Honigproduzenten. Honigbienen bestäuben Nutz- und Wildpflanzen. Gemäß dem Deutschen Imkerbund hängen rund 80% der landwirtschaftlichen Erträge von der Bestäubung durch Honigbienen ab.

Aber unsere Bienenbestände sind in Gefahr - weltweit sterben Bienenvölker.

Gründe sind Parasiten wie die Varroa-Milbe und der Einzeller Nosema sowie verschiedene Viren und Bakterien. Ein weiterer Faktor ist die intensive Landwirtschaft, denn in unseren monotonen Agrarsteppen finden Honigbienen zu wenige Blütenpflanzen. Auch der verstärkte Einsatz von Pflanzenschutzmitteln bedroht die Bienen. Außerdem nimmt die Anzahl der in Deutschland gehaltenen Bienenvölker ab. Während im Jahr 1991 noch etwa 1,2 Millionen Bienenvölker ihre wichtige Bestäubungsarbeit verrichteten, waren es 2012 nur noch ca. 700.000. Alarmierende Zahlen, die aktion tier veranlassten, der Honigbiene eine Kampagne zu widmen, um auf ihre bisher wenig gewürdigte Bestäubungsleistung aufmerksam zu machen und Hinweise zum Schutz und Erhalt dieses kleinen Wunderwesens zu geben.

aktion tier Kampagne Honigbiene Für nähere Informationen zum Thema Honigbiene klicken Sie bitte aúf den Button!